Investor Relations
______________________________________
Die rund 200 qualifizierten und engagierten Mitarbeiter der verschiedenen Tochterfirmen der Dierig Holding AG haben im Jahr 2015 einen Jahresumsatz von knapp 76 Mio. Euro erwirtschaftet.
Unsere diesjährige ordentliche Hauptversammlung fand am Freitag,
03. Juni 2016 um 11.00 Uhr in der Industrie- und Handelskammer Schwaben, Stettenstraße 1 + 3, 86150 Augsburg, statt.
Aktuelles
______________________________________
______________________________________
Ein Gold Dollar
oder die sieben Leben der Dierig-Gruppe:
Das Unternehmen hat sich in den 211 Jahren seines Bestehens immer wieder neu erfinden müssen. Heute ist die börsennotierte Holding ein angesehenes Textilhandelshaus, ein erfolgreicher Entwickler von Gewerbeimmobilien und noch immer mehrheitlich in Familienbesitz.
Edition Schwaben 1/2016
Halbjahres-
Finanzbericht 2016

der Dierig Holding AG
Dierig Textilwerke GmbH
Immobilien Vermietung und Entwicklung der Konzernimmobilien
fleuresse GmbH
Hersteller modischer
Bettwäsche von hoher
Qualität für den gehobenen Fachhandel
Historie
Dierig wurde 1805 gegründet. Seit dieser Zeit versorgen wir die Menschen mit Textilien. Die Gesellschaften der Dierig Holding AG machen Mode, handeln international mit Roh- und Fertiggeweben vielfältiger Qualitäten, bieten Objekttextilien für Hotels, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen an und vermarkten technische Textilien. Und wir produzieren designstarke Markenbettwäsche.

Mit den Bettwäschemarken fleuresse und Kaeppel zählen wir zu den Marktführern im deutschsprachigen Raum. Den Bettwäschevertrieb in Österreich und in der Schweiz übernehmen Landesgesellschaften. Diese verfügen auch über eigene Nähereien. Die Christian Dierig GmbH und die Bimatex Textil-Marketing- und Vertriebs-GmbH handeln mit Roh- und Fertiggeweben. Beide Firmen erwirtschaften einen großen Teil ihres Umsatzes im Export.

Seit dem frühen 19. Jahrhundert ist Dierig auch ein Immobilienunternehmen. In historischer Zeit baute Dierig für den Eigenbedarf Spinnereien, Webereien und Ausrüstungsbetriebe und schuf so ein umfangreiches Immobilienvermögen.
Pressemitteilungen
Adam Kaeppel GmbH
Produzent modischer Bettwäsche für Waren-
hausketten, Versender, und Möbelhandel
Christian Dierig GmbH
Export von Damasten und internationaler Handel mit technischen Textilien
01.02.2016
Dierig-Konzern baut für Faurecia: Größtes Mietobjekt der Unternehmensgeschichte
Bimatex GmbH
Internationaler Handel mit Rohgeweben sowie Entwicklung und Vermarktung von Objekttextilien
Kontakt
Dierig Holding AG
Kirchbergstr. 23
86157 Augsburg
Tel.: +49 (0) 821 - 52 10 - 395
Fax: +49 (0) 821 - 52 10 - 393
E-Mail: info@dierig.de
Dierig AG, Schweiz
Qualitätsbettwäsche in Schweizer Größen sowie
Objektbettwäsche für Hotels und Krankenhäuser
Christian Dierig GmbH, Österr.
Führender Anbieter von
Markenbettwäsche in
Österreich sowie Vertrieb
in Osteuropa
______________________________________
______________________________________
______________________________________
______________________________________
______________________________________
______________________________________
______________________________________
______________________________________
______________________________________
______________________________________
______________________________________
______________________________________
______________________________________
______________________________________
______________________________________
22.04.2016
Dierig Holding AG steigert 2015 den Umsatz und hält den Ertrag auf hohem Niveau
Nachruf
______________________________________
Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrates der
Dierig Holding AG
Vorstand der Dierig Holding AG
von 1953 bis 1990



Geboren wurde Christian Gottfried Dierig am 12. Oktober 1923 im schlesischen Langenbielau. Sein Ururgroßvater Christian Gottlob Dierig hatte dort 1805 mit einem Textilgeschäft begonnen, das um 1930 zum größten Baumwollkonzern Europas aufstieg. Den Zweiten Weltkrieg überlebte Christian Gottfried Dierig als Artillerieleutnant. Seine beiden älteren Brüder fielen.
Nach dem Krieg war der Besitz im Osten verloren und im Westen zerbombt. Christian Gottfried Dierig fand Arbeit in den Augsburger Dierig-Fabriken, nicht in der Chefetage, sondern als Hilfsschlosser. 1953 stieg er in den Vorstand des Unternehmens auf und übernahm 1969 dessen Vorsitz. Dierig wurde wieder das größte Textilunternehmen Deutschlands und beschäftigte bis zu 8.000 Menschen. Mit Mitteln der Organisation und Technik versuchte Christian Gottfried Dierig, sich gegen den Niedergang der Textilindustrie zu stemmen. Dies konnte den Strukturwandel aber nicht aufhalten. In den 1990er Jahren kam die heimische Textilindustrie zum Erliegen, auch Dierig stellte die Maschinen ab.
Um das Überleben des Unternehmens zu sichern, entwickelte Christian Gottfried Dierig, inzwischen Mitglied des Aufsichtsrates, einen Rückzugsplan aus der Inlandsfertigung mit. Seit 1997 konzentriert sich Dierig auf den Textilhandel, das Bettwäsche- und Immobiliengeschäft. Dierig blieb engagierter Unternehmer und überzeugter Textiler. Auch im hohen Alter fuhr er nicht in sein Büro, er ging in die Fabrik.
Dort, in der Fabrik, werden wir Christian Gottfried Dierig vermissen. Wir verneigen uns vor seiner Lebensleistung und nehmen in Dankbarkeit Abschied von einem großen Menschen, der sich stets als der erste Diener im Unternehmen verstand.
Christian Gottfried Dierig

* 12.10.1923
Langenbielau/Schlesien

† 05.06.2016
Augsburg
                 Dierig Holding AG
Aufsichtsrat   Vorstand    Betriebsrat
                      Belegschaft
Traueranzeige
Augsburger Allgemeine 10.06.2016
In Gedenken an Christian Gottfried Dierig
______________________________________
19.08.2016
Dierig-Konzern steigert im ersten Halbjahr 2016 den operativen Ertrag bei leicht rückläufigem Umsatz
______________________________________